Tagesbericht vom 20.01.2019

Ort: Flugzeug, Panama | Autor: Rabea K.

Unser Anreisetag nach Panama begann für uns um 4 Uhr morgens in Mechernich. Von dort aus hatten wir ca. eine Stunde Busfahrt zum Düsseldorfer Flughafen, nachdem wir uns alle von den Zurückgebliebenen verabschiedet hatten. Zwar sehr müde, aber deshalb nicht weniger vorfreudig war unsere Verfassung als wir ankamen.

Es lief alles wie geplant; Gepäckabgabe, Sicherheitskontrollen, Gate finden… Also hatten wir noch genug Zeit um noch den ein oder anderen Blödsinn anzustellen. Immer mit dabei: Selbstverständlich unser Janosch-Panama-Buch!

Der 11h-Flug war dagegen ein bisschen anstrengender, aber auch den haben wir problemlos überstanden.

Angekommen in Panama, begeistert von der gesamten Umgebung gab es für uns direkt schon das erste Abenteuer: Mit allen 14 unserer Gruppe ging es in einem Taxi (das eigentlich auf ca. 8 Menschen ausgelegt war) zur Unterkunft. Trotz dieser hoch kriminellen Aktion hatten wir alle unseren Spaß und dazu kam anschließend noch der liebe Empfang durch allerlei Jugendliche an der Kirche der Gemeinde unserer Gastfamilien.

Alle waren super nett und offen, sodass man sich auch sofort Unterhalten konnte. Nach und nach kamen dann die Gastfamilien an um uns mit selbst gebastelten Willkommens-Schildern in Empfang zu nehmen.

Jede Kleingruppe fuhr also einzeln nach Hause um dort ebenso freundlich aufgenommen zu werden: Leckeres Essen, offene Leute und nette Gespräche ließen einen sich richtig wohl fühlen. Dafür fielen wir aber auch am Ende des Tages todmüde ins Bett.